One
Nachricht suchen
 
Two
Nachrichtenbilder
Durch Anklicken der Miniaturansicht erhalten Sie ein größeres Vorschaubild. Ein Klick darauf öffnet die hochaufgelöste Version des Bildes, die Sie über einen Rechtsklick abspeichern können. Der Abdruck im Zusammenhang mit der Nachricht ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.
  • 115_1.jpg
    115_1.jpg
    Oberbürgermeister Jürgen Roters (links) und Rektor Professor Dr. Jürgen Fohrmann unterzeichnen den Kooperationsvertrag. Foto: Volker Lannert/Uni Bonn
  • 115_2.jpg
    115_2.jpg
    Rektor Professor Dr. Jürgen Fohrmann (rechts) und Oberbürgermeister Jürgen Roters lassen sich die Arbeit der Call-Center-Agents erklären. Foto: Volker Lannert/Uni Bonn
Right click to download: 115_1.jpg
115_1.jpg
Oberbürgermeister Jürgen Roters (links) und Rektor Professor Dr. Jürgen Fohrmann unterzeichnen den Kooperationsvertrag. Foto: Volker Lannert/Uni Bonn
Right click to download: 115_2.jpg
115_2.jpg
Rektor Professor Dr. Jürgen Fohrmann (rechts) und Oberbürgermeister Jürgen Roters lassen sich die Arbeit der Call-Center-Agents erklären. Foto: Volker Lannert/Uni Bonn
 
Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Call-Center der Stadt Köln telefoniert jetzt für die Universität Bonn
Datum: 14.12.2012

Call-Center der Stadt Köln telefoniert jetzt für die Universität Bonn Rektor und Oberbürgermeister vereinbaren Zusammenarbeit

„Willkommen bei der Universität Bonn!“ – Wer diese freundlichen Worte im Telefonhörer vernimmt, ahnt wahrscheinlich nicht, dass sein Gesprächspartner in Wirklichkeit in Köln sitzt. Denn neuerdings nimmt das Call-Center der Stadt Köln an unter der zentralen Rufnummer 0228/73-0 Anrufe für die Universität Bonn entgegen. Die enge Zusammenarbeit bei den Telefonservices haben Oberbürgermeister Jürgen Roters und Rektor Professor Dr. Jürgen Fohrmann heute mit ihren Unterschriften unter den Kooperationsvertrag besiegelt. Das von der Stadt Köln betriebene Call-Center unterstützt die Universität Bonn künftig auch bei der Beteiligung am bundesweiten Behördenruf 115.

Das Call-Center der Stadt Köln ist für mehrere Kommunen im Rheinland tätig, darunter auch die Bundesstadt Bonn. Die Universität Bonn ist die erste öffentliche Bildungseinrichtung, für die die Kölner ihre Dienstleistungen erbringen. Der jetzt getroffenen Vereinbarung war ein einjähriger Probebetrieb vorausgegangen. Bereits rund 10.000 Anrufe haben die Kölner bereits für die Bonner Universität entgegengenommen.

Die Kooperation versetzt die Universität Bonn in die Lage, sich als erster universitärer Teilnehmer an der bundeseinheitlichen Behördenrufnummer 115 zu beteiligen, unter der sich ein Verbund von kommunalen, Landes- und Bundesbehörden die Beantwortung von Bürgerfragen zur Aufgabe gemacht hat. Das Service-Center 115 der Region Köln wird sowohl den Telefonservice 115 für die Universität Bonn wie auch den Service für die Anrufe der zentralen Rufnummer der Universität Bonn übernehmen.

Oberbürgermeister Roters betont: „Im Vordergrund auch dieser Kooperation steht für alle Beteiligten ein qualitativ hochwertiger Service für die Anrufer, darunter viele Studierende, auf Basis des Serviceversprechens der einheitlichen Behördennummer 115.“ Konkret bedeute dies, dass das Call-Center 75 Prozent aller Anrufe von Montag bis Freitags in der Zeit von 8 bis 18 Uhr innerhalb von 30 Sekunden annimmt.

„Die Universität Bonn freut sich, in der Stadt Köln den idealen Partner für die Verbesserung ihrer telefonischen Erreichbarkeit gefunden zu haben“, sagte Rektor Professor Dr. Jürgen Fohrmann. „Das Call-Center entlastet uns nicht nur bei der Entgegennahme von Anrufen unter unserer zentralen Rufnummer, die Beteiligung am Behördenruf 115 wird uns erst durch diese Kooperation möglich.“ Mittlerweile werde der Service für die Universität Bonn sehr gut angenommen. „Das liegt nicht zuletzt daran, dass inzwischen zu zahlreichen Anfragen zum Universitätsleben passende Antworten bereitliegen.“ Und wenn doch einmal eine Anfrage nicht im Erstkontakt beantwortet werden kann, weiß das Call-Center, wer bei der Universität Bonn die Antwort kennt.

Diese Zusammenarbeit hat Zukunftspotential, ist Roters überzeugt, weil sie Service aus einer Hand bietet: „Die Rufnummer 115 versorgt Anrufer mit den jeweils für sie relevanten Informationen, egal welche Einrichtung im Einzelfall zuständig ist. So erhalten Studenten nicht nur Informationen rund ums Studium in Bonn, sondern auch zur Anmeldung eines Wohnsitzes in der Bundesstadt oder etwa zum Bezug von Wohngeld, Bafög oder eines Visums.“

 

Kontakt:

Dr. Andreas Archut
Abt. Presse und Kommunikation
Telefon: 0228/73-7647
presse@uni-bonn.de

Artikelaktionen